Vor geraumer Zeit startete die AfD-Peine eine besondere Initiative. Wir wollten durchsetzen, dass vor dem Peiner Tierheim nicht geböllert wird, zum Schutz der Tiere.

Im Peiner Tierheim leben viele Hunde, Katzen und weitere Tiere. Ihr Gehörsinn ist deutlich ausgeprägter als das der Menschen, ein Knall wird von einem Hund in etwa 10mal lauter wahrgenommen. Zudem fehlt es den Tieren im Peiner Tierheim an Rückzugsmöglichkeiten. Ein Feuerwerk in der Nähe des Tierheimes (Fritz Steeger Allee) stellt ungemein viel Streß für die tierischen Bewohner dar.
Eine breit angelegte Kampagne in Form einer Initiative war dahingehend ausgelegt, auf dieses Thema hinzuweisen. Dies geschah nicht nur in Form von Flyern, die AfD-Peine produzierte ein Interview, welches in den sozialen Medien auch enormen Anklang fand.

Im Interview richteten wir uns auch an den Stadtrat und forderten auf, zu reagieren und ein Verbot von Pyrotechnik im weiteren Umkreis des Peiner Tierheim auszusprechen.

Unser Aufruf wurde angenommen, nun ist er umgesetzt worden. Dies geht aus einer Mitteilung der Stadt Peine hervor. Der Erfolg ist vor allem ein Segen für die Tiere – die nun stressfrei den Jahreswechsel erleben dürfen.

AfD wirkt. Im Anschluss die Pressemitteilung der Stadt Peine, zudem eine kurze Zusammenfassung unserer Initiative:

https://www.peine01.de/de/rathaus/aktuelles/Aktuelles-aus-der-Stadt-Peine-Startseite/7-108-Pyrotechnik-2020.php