Ein langjähriges Mitglied der AfD und gleichzeitig stellvertretender Fraktionsvorsitzende im Stadtrat Hannover wurde beim plakatieren mit einem Messer angegriffen und danach mit Steinen beworfen. Er hatte großes Glück und wurde trotz des barbarischen Anschlag nicht schwer verletzt.

Der Täter wurde als südländisch aussehender Mann beschrieben. Vom Täter konnten Fotos gemacht werden, die der Polizei übergeben wurden. Wir hoffen, dass der Täter schnell gefasst wird.

Dies war, wie Sie wissen, nicht der erste Anschlag unserer Mitglieder gegenüber. Jeder erkennt, dass die Undemokraten vor nichts mehr zurück schrecken. Stoppen kann man uns damit jedoch nicht.

Aber alle Parteien sind in der Pflicht, solche Anschläge auf das Schärfste zu verurteilen, und keinen Hass gegen uns zu schüren.

Wir wünschen dem Opfer eine schnelle und vollständige Genesung.

Leave a Comment