Einen Eklat gab es beim „Fest der Kulturen“ in Peine am 01.06.2019. zwei Mitglieder unseres Kreisverbandes besuchten dieses Fest und wurden von IG-Metall Vertretern verbal sowie auch körperlich attackiert, und dies absolut grundlos. Wir, die AfD – Peine, informierten die lokale Presse über diesen Vorfall via einer Pressemitteilung . Die „Peiner Allgemeine Zeitung“ lies im Rahmen dieser Pressemitteilung im Artikel auch Frau Doris Meyermann (Grüne und „Peiner Bündnis für Toleranz“) zu Wort kommen.

Für Doris Meyermann stellte die Anwesenheit zweier Bürger eine Provokation dar. Wie man dem Artikel entnehmen kann, anscheinend wegen einer politischen Meinung. Dies irritiert doch sehr, weshalb der PAZ ein Leserbrief zugesendet wurde. Die PAZ wollte den Leserbrief nicht als solchen veröffentlichen, was natürlich Entscheidung der Tageszeitung ist. Wir möchten Ihnen den Leserbrief jedoch nicht vorenthalten (Siehe Bild oben).

Im Artikel kommt auch der Gewerkschaftssekretär Frank Raabe Lindemann zu Wort. Laut Artikel bestätigte er die Auseinandersetzung, die laut seinen Worten rein verbal gewesen sein sollte. Zitat Frank Raabe Lindemann: „Dass es keine gewalttätigen Übergriffe gab, haben die beteiligten Metaller glaubwürdig versichert“. (Quelle: PAZ)

Es gibt mehrere Zeugen, die bestätigen, dass es Erstens keine Auseinandersetzung gab, die war Einseitig seitens der IG-Metaller. Zweitens haben die Zeugen den körperlichen Angriff beobachten können. Ein IG-Metall Mitglied, der darin involviert war, trat schon einmal, ebenfalls beim „Fest der Kulturen“ in Erscheinung, die IG-Metall wurde damals bereits darüber informiert. Das die Täter ihre Tat abstreiten, sollte jedem bewusst sein. Was Glaubwürdig ist, da mag Frank Raabe Lindemann seine eigene Vorstellung haben. Die macht ihn aber eher nicht glaubwürdig.

Leave a Comment